Frühstück - Top 5 in Wien

In Wien ist die Auswahl an Frühstücks- und Brunchlokalen überragend.  Kaum macht man sich aus, sich  mal zusammen zum Brunch zu treffen, steht man vor der enormen Auswahl an  Frühstückslokalen und kann sich meist gar nicht entscheiden, wohin man den eigentlich will. Aus diesem Grund, habe ich hier meine absoluten Favoriten gesammelt und werde sie euch in diesem Artikel kurz vorstellen! 

Platz 5: Das Phil

Das Phil kennt inzwischen wirklich jeder, der mindestens zwei Sekunden auf diesem Blog verbracht hat. Das gemütliche Café, das gleichzeitig ein Buchgeschäft ist, hat mein Herz im Sturm erobert. Morgens gibt es (für Langschläfer bis 16:00) einige sehr gute Frühstücksmenüs. Mein persönlicher Favorit: Das "Philfraßfrühstück". Wie der Name schon sagt, kommt bei diesem Frühstück ganz viel auf den Teller. Sollte man doch nicht so einen großen Hunger haben (ich kann mir nicht einmal vorstellen, das alles aufzuessen), eignet sich dieses Frühstück perfekt zum Teilen. Wir haben es bereits zu zweit oder gar zu dritt geteilt und wurden immer alle satt. ..mehr

Platz 4: Das Erich

Das Erich ist den meisten Wienern nicht unbekannt. Neben dem Ulrich, steht es bei den meisten auf der "Da will ich auch einmal hingehen" Liste und schreckt meist nur durch seine Beliebtheit ab. Den wer im Erich frühstücken will, sollte lieber reservieren, um nicht gleich von der Bank zu fallen, oder idealerweise im Sommer wiederkommen und den wunderschönen Schanigarten genießen. Das Frühstück im Erich ist sehr gut, die Auswahl groß und vor allem eines: ausgefallen. Den neben den typischen Frühstücksmenüs, gibt es im Erich so genannte "Breakfast Bowls", die man selbst nach Lust und Laune zusammenstellen kann. Einen Besuch ist es auf jeden Fall Wert!

Platz 3: Das Hidden Kitchen

Im Hidden Kitchen ist die Auswahl leider nicht so groß, wie im Erich, dafür aber sehr gut! Vor allem die nette Gestaltung und das Ambiente, gefielen mir im Hidden Kitchen sehr! Das Frühstück schmeckt und wird frisch zubereitet. Das Central Park Frühstück war beispielsweise sättigend und auch sehr abwechslungsreich. Der Brownie schmeckte übrigens himmlisch! Und die Idee eines DIY-Bagels gefiel mir auch sehr gut (so gut, dass ich anfangs dachte die Schere wäre auch für den Bagel und die Butter gedacht...). Alles in Allem ist das Hidden Kitchen, gemütlich, locker und überzeugt durch gutes essen und freundliche Mitarbeiter..mehr

Platz 2: Das Joma

Das Joma befindet sich direkt am Hohen Markt und ist speziell im Sommer einer meiner Lieblingsorte für ein sonniges Frühstück Mitten in der Stadt. Die Frühstückskarte ist sehr umfangreich und man kann sich aus den verschiedensten Mahlzeiten das perfekte Frühstück zusammenstellen. Sollte man sich doch durch ein wenig mehr kosten wollen, gibt es auch hier wieder verschiedenste Frühstückskombinationen. Vor allem die große Auswahl gefiel mir im Joma sehr gut. Außerdem gibt es auch noch verschiedenste Smoothies oder Shakes, die ich jedem weiterempfehlen würde. Ein Besuch im Joma, ohne den "Stay Hydrated" Smoothie zu bestellen, kommt bei mir gar nicht mehr in Frage.

Platz 1: Das Oben

Mein aktuelles Lieblingslokal ist das "Oben". Denn dieses begeistert mich nicht nur durch seine super Lage und die schöne, sonnige Aussicht über Wien, sondern auch die Frühstückskarte. Dort gibt es nämlich verschiedenste Frühstückskombinationen, die alle verschiedener und umfangreicher nicht sein könnten. Unter anderem gibt es beispielsweise ein orientalisches, oder auch ein kanadisches Frühstück. Das Farmersfrühstück hingegen, ist eher englisch angehaucht und das typische wiener Frühstück dar natürlich auch auf keiner Karte fehlen. Durch diese, nicht überaus umfangreiche, aber doch verschiedene Auswahl, findet man im Oben eigentlich immer das, worauf man gerade Lust hat...mehr

Write a comment

Comments: 0